Zum 01. Mai 2019 wurde im bisherigen „AWO-Stüble“ in Kollnau ein Bürgertreff eingerichtet.

Beim Bürgerbeteiligungsworkshop „Gut älter werden“ hatte sich herauskristallisiert, dass es im Ortsteil Kollnau mit 5500 Einwohnern nur wenige Möglichkeiten gibt, wo sich Vereine treffen und Menschen begegnen können. Das Gebäude in der Hildastraße 2a in Kollnau wurde bisher von der AWO Kollnau verwaltet.

Neben der AWO nutzten fünf weitere Vereine das Gebäude als Vereinsheim. Das Gebäude bot sich zur Aufwertung zum Quartierstreff an.

Im Quartierstreff soll es auch Raum fürs Ehrenamt geben, so könnten hier beispielsweise privater Musikunterricht angeboten werden, Sitztanz für Senioren oder eine Krabbel-Gruppe für die Jüngsten. Einige Räume sind schon ganz oder zeitweise belegt: So gibt es einen Beratungsraum mit zwei öffentlich zugänglichen Computern, die von der Computertruhe gewartet werden.

Im Beratungsraum bieten der Kinderschutzbund Waldkirch und die Caritas Sprechstunden an. Eventuell soll hier auch der Pflegestützpunkt eine Anlaufstelle erhalten. Der Männergesangsverein Eintracht Kollnau belegt einen Raum für sich, indem sich aber auch der Stadtseniorenrat trifft. Sobald das Quartierssekretariat besetzt ist, soll in dem größten Raum ein offenes Café eingerichtet werden, mit Tageszeitungen und offenem Bücherregal.

Die Räume können von Vereinen und Privatpersonen für Veranstaltungen gebucht werden. An konkreten Angeboten sind bis jetzt schon Spielenachmittage für Senioren sowie für Kinder und Senioren geplant, eine Sprechstunde vom Behinderten-Beirat sowie Seniorengymnastik.

Privatpersonen haben angeboten, einen Mama-Treff oder eine Krabbelgruppe zu leiten, Mama-Fit-Kurse, andere Bewegungsangebote und Hausaufgabenhilfe anzubieten.

Monatsprogramm Oktober 2020

 

Öffnungszeiten Bürgertreff Hildastr. 2a:

Dienstag 16.00 – 18.00 Uhr

Donnerstag 10.00 – 12.00 Uhr

Ansprechpartner: Herr Klaus Laxander

Tel. 07681 – 49 48 105

E-Mail: buergertreff-kollnau@awo-bhe.de