postheadericon Neuigkeiten 2014

[18.12.2014] Kein Weihnachtsmarkt ohne die AWO
Derzeit finden im Landkreis wieder viele Weihnachtsmärkte statt, nur selten ohne Beteiligung der AWO. Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr die "Baustein-Aktion" der Katharinenhöhe: mit dem Verkauf von Bausteinen aus Holz, die von einer regionalen Zimmerei gefertigt wurden, sollten sechs neue Familienappartments finanziert werden. Kaufen Sie Ihren Baustein und unterstützen Sie somit dieses wertvolle Projekt!

[05.12.2014] Sparkasse Freiburg nördl. Breisgau und AWO starten Weihnachtspäckleaktion
"Weihnachten mit Herz" - so nennt sich die Aktion der Partner, die bereits seit vier Jahren erfolgreich durchgeführt wird. Im letzten Jahr wurden knapp 1.000 Päckle gespendet und an bedürftige Seniorinnen und Senioren verteilt. Aktuell sind schon sehr viele Päckle eingegangen, die von den fleißigen Helfern eingesammlt und später von den Auszubildenden der Sparkasse verpackt werden. Danke für Ihr Päckle, dass Sie jederzeit bei der AWO oder einer Sparkassenfiliale abgeben können!

[22.11.2014] AWO Bezirkskonferenz in Freiburg: eine Ära geht zu Ende
Die alle vier Jahre stattfindende Bezirkskonferenz fand in diesem Jahr im Freiburger Konzerthaus statt. Sie stand ganz im Zeichen des Abschieds von Bezirksvorsitzenden Hansjörg Seeh, der den Verband seit nunmehr 25 Jahren führte. Viele Ehrengäste, darunter auch Mitglieder der Landesregierung sowie aktuelle und ehemalige Funktionäre der Stadt Freiburg gratulierten Herrn Seeh zu seiner Lebensleistung. Nachfolger wurde Wilfried Pfeiffer, der bereits seit einigen Jahren als Stellvertreter fungierte.

[19.10.2014] "Markt der Vereine" in Emmendingen
Bei bestem Wetter hatten sich über 40 Emmendinger Vereine eingefunden, um in der Fritz-Boehle-Halle ihre Aktivitäten zu präsentieren. Auch die AWO war mit von der Partie, stellte ihre Angebote vor und warb im Rahmen der bezirksweiten Mitgliederwerbeaktion mit dem Slogan "ohne dich geht´s nicht"!

[17.10.2014] Liga-Aktionstag zum Thema "wohnst du noch"
Der Slogan einer großen Möbelkette war das Motto des diesjährigen Aktionstags. Er beschreibt zutreffend die angespannte Lage am Wohnungsmarkt. Viele Menschen finden keine (bezahlbare) Wohung mehr, die einen vernüftigen Standard bietet. Aus diesem Grund fand in der Lagerhalle eines Gebrauchtwarenladens ein Fachgespräch in einem "improvisierten Wohnzimmer" statt. Die MdL Wölfle und Schoch nahmen die Ergebnisse mit nach Stuttgart.


[09.10.2014] MdL Sabine Wölfe stellt das neue Landesheimgesetz (WTPG) vor
Eine interessante Expertenrunde von Fachleuten aus der Praxis hatte sich in der AWO-Begegnungsstätte eingefunden, um mit Sabine Wölfle und Rainer Hinderer über das neue WTPG (Wohn-Teilhabe und Pflegegesetz) des Landes zu sprechen. Das WTPG hat das alte Landesheimgesetz abgelöst. Neu geregelt wurden die Senioren-WGs, die immer mehr entstehen und die Landschaft um interessante Angebote bereichern.


[19.08.2014] "Rock am Stock" reißt alle von den Stühlen
Darauf hatten sich alle Tanzbegeisterten in Umkirch wieder lange gefreut: das Tanzbein zu schwingen bis spät in die Nacht. Und so war auch die bereits zweite Auflage von "Rock am Stock", wie die Veranstaltung mit einem kleinen Augenzwinkern heißt, bestens besucht. Wer dabei war, war begeistert und konnte sehen, dass auch Senioren noch jede Menge Energie haben. Einstimmig war der Tenor: "wir freuen uns schon aufs nächste Mal!"

[05.08.2014] "Komm ein bischen mit, nach Italien!"
Eine Urlaubsreise der ganz anderen Art konnten die Senioren der Wohnanlage Emmendingen erleben. "Da für viele eine Reise in den Süden aus gesundheitlichen Gründen zu beschwerlich ist, haben wir den Süden einfach nach Hause geholt" so Ulrike Müller, die Hausleitung. Gemeinsam mit ihrem Team hat sie eine "Italienische Woche" organisiert, mit einem bunten Programm rund ums Thema Italien. Dass dabei auch kulinarische Genüsse nicht zu kurz kamen, versteht sich dabei von selbst. Die Bewohner waren rundum begeistert und haben es sehr genossen, ein wenig "Reiseluft" zu schnuppern.

[03.07.2014] Vorstandsfahrt auf die Katharinenhöhe
Die Katharinenhöhe - die älteste Einrichtung der AWO in Baden-Württemberg und bundesweit führend auf dem Gebiet der Rehabilitation von Kindern mit Krebserkrankungen. Hier können nicht nur die Kindern, sondern die ganze Familie nach der schweren Zeit im Krankenhaus Kraft tanken und in den Alltag zurückfinden - "wieder aufleben" ist des Motto unserer "Katha". Nachdem der Kreisverband zu Jahresbeginn dem Förderverein beigetreten ist, folgte am 03.07. nun die Besichtigung, die bei allen Teilnehmern einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Auch auf Ihre Spende kommt es an! www.katharinenhoehe.de

[16.05.2014] Mit MdB Rita Schwarzelühr-Sutter über die Energiewende diskutieren...
... konnten am 16.05. interessierte Bürgerinnen und Bürger in der AWO Seniorenwohnanlage Teningen. Die Abgeordnete Schwarzelühr-Sutter war der Einaldung der örtlichen SPD und des AWO Ortsvereins gefolgt und referierte über ihr Hauptthema "Energiewende", das sie als parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium betreut. Herbert Luckmann, Vorsitzender des AWO Ortsvereins freute sich über die gut besuchte Veranstaltung und den regen Meinungsaustausch.

[10./11.05.2014] AWO bei "1. Breisacher Gesundheitstagen" vertreten
Ein interessantes Angebot rund ums Thema Gesundsein und Gesundbleiben gab es bei den Breisacher Gesundheitstagen in der Stadthalle. Neben Apotheken, Sanitätshäusern, Pflegediensten und Anbietern von medizinischer Versorgung war auch die AWO mit einem Stand präsent. Hier präsentierten der Ortsverein Breisach und der Kreisverband ihre Palette an Angeboten, vor allem die Mobilen Sozialen Dienst und das Betreute Seniorenwohnen.

[05.05.2014] Lernbegleiter suchen Mitstreiter
Für die Betreuung von Schülern der Fritz-Boehle-Schule in Emmendingen sind seit Jahren ehrenamtliche Lernbegleiter im Einsatz. Die Lernbegleiter arbeiten mit den Schülern gezielt daran, Lernblockaden abzubauen, neues Selbstbewusstsein zu entwicklen und damit auch die schulischen Leistungen zu verbessern. Da die Kapazitäten des Teams mittlerweile erreicht sind, werden neue Mitstreiter gesucht. Wer interessiert ist, bitte bei uns melden! Regelmäßiger Austausch und eine jährliche Fortbildung sind Teil des Konzepts.

[24.03.2014] MdL Bärbel Mielich besucht die Seniorenwohnanlage Staufen
Die Begegnungsstätte war dem Ansturm kaum gewachsen, so viele Menschen kamen, um mit Bärbel Mielich, Vorsitzende des Sozialausschuss des Landtags, ins Gespräch zu kommen. Mielich, die gestern mehrere Institutionen in Staufen besuchte, nahm sich viel Zeit für die Fragen und Anliegen der Senioren. Im Mittelpunkt stand das Thema Mobiltät: wie kann auch in einer historischen Stadt wie Staufen möglichst Barrierefreiheit im öffentlichen Raum hergestellt werden? Ein großer Wunsch war auch, dass sich die Gastronomie auf Senioren besser einstellt, damit eine Café- oder Restaurantbesuch wieder möglich werden.
Zum Abschluss stellte Frau Mielich das neue "Wohn-Teilhabe- und Pflegegesetz" des Landes vor, dass den rechtlichen Rahmen für neue Wohnformen für Senioren bildet.

[10.03.2014] Ihre Spende hilft!
Derzeit sind wieder viele fleißige Sammler der AWO unterwegs, um Gelder für die soziale Arbeit einzusammeln. Unterstützen Sie uns und unsere Arbeit, denn nur so sind wir auch in Zukunft handlungsfähig. Öffentliche Gelder sind deutlich zurückgegangen, sodass wir uns über jeden Euro zusätzlich freuen. Vielen Dank sagen alle Menschen, die von der AWO betreut und versorgt werden!

[03.03.2014] Am Rosenmontag....
... trafen sich wieder viele Tanzbegeisterte, um mit guter Musik einmal das Tanzbein zu schwingen. Die traditionsreiche Veranstaltung gibt es mittlerweile schon seit über 20 Jahren und ist aus dem Emmendinger Fasnets-Kalender nicht mehr weg zu denken. Die Begegnungsstätte war gut gefüllt und die Stimmung unter den Narren war trotz Regenwetter sonnig und heiter.

[22.01.2014] Neujahrsempfang in Umkirch
In geselliger Runde wurde das neue Jahr mit einem Gläschen Sekt begossen. Gemeinsam mit Bewohnern, Kooperationspartnern und Vertretern der Gemeinde Umkirch lies man das vergangene Revue passieren und schmiedete Pläne wie z.B. die Wiederholung des Sommerfestes "Rock am Stock".